Kino & Stream

Die Coen-Brüder eröffnen die Berlinale 2016

Hail Caesar

Die beiden Oscar-Preisträger Joel und Ethan Coen werden mit ihrem neuen Film „Hail, Caesar!“ die 66. Internationalen Filmfestspiele in Berlin eröffnen. Seit über 30 Jahren gehört das Bruderpaar zu den herausragenden Regie-Persönlichkeiten der internationalen Film- und Kinoszene. Mit „The Big Lebowski“ (1998) und „True Grit“ (2011) waren bereits zwei ihrer Filme im Wettbewerb der Berlinale zu sehen. Das Westerndrama „True Grit“ eröffnete die Filmfestspiele 2011.
Berlinale-Direktor Dieter Kosslick freute sich: „Wie schön, dass Joel und Ethan Coen erneut die Berlinale eröffnen. Ihr Witz, die einzigartigen Charaktere und ihr fantastisches Erzähltalent werden das Publikum garantiert begeistern.“
Die Komödie „Hail, Caesar!“ spielt während des goldenen Zeitalters Hollywoods und begleitet einen Tag lang einen Mann, der hinter den Kulissen der großen Studios jede Menge aufzuräumen hat. Vor der Kamera stand ein wahres Star-Ensemble, zu dem u.a. Josh Brolin, George Clooney, Ralph Fiennes, Scarlett Johansson, Frances McDormand und Tilda Swinton gehören.

Text: Martin Zeising

Foto: Berlinale

Mehr über Cookies erfahren