Kino & Stream

„Die drei Musketiere“ bleiben vorne

Die drei Musketiere

„Die drei Musketiere“ bleibt Nummer eins in den deutschen Kinocharts. Das 3D-Abenteuer der Constantin kam am zweiten Wochenende auf ein Einspiel von 2,0 Mio. Euro zu und lockte 200.000 Besucher an. Damit war das Mantel- und Degenabenteuer diesmal auch etwas besser als „What a Man“, der mit 195.000 Zuschauern aber immer noch gut mit dabei ist. Auch beim Einspiel liegt er mit 1,4 Mio. Euro auf Platz drei.
Meistgesehener Film ist indes der in 431 Kinos gestartete Neuling „Freunde mit gewissen Vorzügen“ mit Justin Timberlake und Mila Kunis, der auf 240.000 Besucher und ein Einspiel von 1,8 Mio. Euro verweisen kann, womit er in der offiziellen Chartlistung Platz zwei belegt. „Die Schlümpfe“ sind als zweiter Sony-Titel unter den Top fünf weiterhin stark mit dabei und kamen am sechsten Wochenende auf 105.000 Kinogänger, womit sie gesamt bei nunmehr mehr als zwei Mio. Besuchern stehen. Dahinter kamen „Kill the Boss“ und „Prinzessin Lillifee und das kleine Einhorn“ auf jeweils etwa 95.000 Besucher, wobei erstgenannter nach Einspiel klar vorn lag.
„Conan“ schaffte in 322 Kinos zum Start etwa 45.000 Besucher, während „Le Havre“ in 74 Kinos mit 35.000 Zuschauern knapp den Einzug in die Top ten verpasste.
Insgesamt wurden 1,4 Mio. Tickets abgesetzt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren