Kino & Stream

„Die Eiskönigin“ übernimmt die Spitze

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Das Spitzentrio des Vorwochenendes ist auch weiterhin der Motor in den deutschen Kinos. Mit einem fantastischen zweiten Wochenende übernahm „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ die Führung in den deutschen Kinochartsund unterstrich, dass Disney mit seinem 53. Animationsfilm wieder einen Klassiker in den Händen hat: Nachdem die Neuerzählung des Märchens von Hans Christian Andersen am Startwochenende mit 572.115 Besuchern angelaufen war, kam der Filmhit nunmehr auf 540.000 Zuschauer und ein Einspiel von 4,4 Mio. Euro. Gesamt wurde „Die Eiskönigin“ nunmehr von 1,3 Mio. Kinogängern gesehen. Zum direkten Vergleich: Disneys vorangegangenes Märchen, „Rapunzel – Neu verföhnt“, das es gesamt immerhin auf knapp vier Mio. Besucher brachte, kam an seinem zweiten Wochenende lediglich auf 372.507 und hielt zu diesem Zeitpunkt gesamt erst bei 1,1 Mio. Besuchern.
Auch „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ überzeugte an seinem dritten Wochenende: Der Blockbuster kam auf 380.000 Besucher und ein Einspiel von 3,3 Mio. Euro. Gesamt schlagen damit schon 2,6 Mio. Besucher zu Buche. Der erste Teil, „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“, war insgesamt nur auf 2,1 Mio. Zuschauer gekommen. Und auch „Fack Ju Göhte“ trug weiter zu klingelnden Kassen bei, mit 315.000 verkauften Tickets und einem Umsatz von 2,4 Mio. Euro am fünften Wochenende. Damit ist gesamt nunmehr die Vier-Mio.-Besucher-Hürde genommen: Bora Dagtekins ist Komödie ist nunmehr der zweiterfolgreichste Film des Jahres in den deutschen Kinos. „Carrie“ startete als bester Neustart mit 80.000 Besuchern und einem Einspiel von 650.000 Euro in 294 Kinos. Die Top fünf beschließt „The Counselor“ mit 55.000 Zuschauern und 440.000 Euro Umsatz am zweiten Wochenende.
„Inside Llewyn Davis“ verpasste knapp die Top fünf. Mit 45.000 Besuchern und einem Einspiel von 330.000 Euro belegte der Gewinner des Großen Preises von Cannes Platz sechs – allerdings wurde der neue Film der Coen-Brüder zurückhaltend nur in 79 Kinos gestartet und hatte einen entsprechend guten Kopienschnitt. „Der Lieferheld – Unverhofft kommt oft“ schaffte es mit 30.000 Zuschauern und 225.000 Euro Umsatz in 253 Kinos auf Platz sieben. Auf Platz zwölf meldet sich die türkische Produktion „Dügün Dernek“, die in 33 Kinos auf 15.000 Besucher und 135.000 Euro schaffte. „Oldboy“ von Spike Lee musste sich auf Platz 18 mit 9000 Besuchern und 70.000 Euro Einspiel in 83 Kinos bescheiden.
Weiterhin unvermindert stark im Rennen ist „Das kleine Gespenst“, das auch am fünften Wochenende in den Top Ten verweilte und mit 40.000 Besucher und einem Einspiel von 220.000 Euro Platz acht belegte.
Gesamt wurden 1,7 Mio. Tickets in den deutschen Kinos gelöst.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: 2013 Disney

 

Mehr über Cookies erfahren