• Kino & Stream
  • Die Gewinner der Kinoprogrammpreise Berlin-Brandenburg 2014

Kino & Stream

Die Gewinner der Kinoprogrammpreise Berlin-Brandenburg 2014

Die Gewinner der Kinoprogrammpreise stehen fest. In Kooperation mit der Deutschen Filmakademie wurden die 37 Prämien, die insgesamt mit 269 000 Euro dotiert sind, von Medienboard Geschäftsführerin Kirsten Neuhaus überreicht.

Die Preisträger des mit 12.000 Euro dotierten Kinoprogrammpreises 2014 sind für Berlin die Kinos: Central, Eiszeit, Lichtblick, das fsk, Hackesche Höfe, Moviemento, Sputnik Kino, Kino in der Brotfabrik, Bali und Union. Prämien in Höhe von 8.000 Euro erhielten: Filmtheater am Friedrichshain, Krokodil, Regenbogenkino und Delphi-Filmpalast.

Die Auszeichnung des mit 12.000 Euro dotierten Kinoprogrammpreises 2014 erhielten für Brandenburg die Kinos: Capitol (Königs-Wusterhausen), Thalia Arthouse Kinos (Potsdam) und das Multikulturelle Centrum Templin. Prämien in Höhe von 8.000 Euro gingen an Union (Fürstenwalde) und Obenkino (Cottbus).

Im Anschluss an die Preisverleihung wurde in einer exklusiven Preview der Film „A Most Wanted Man“ gezeigt. Der letzte Film mit dem Schauspieler Philip Seymour Hoffman unter der Regie von Anton Corbijn, der unter anderem in Berlin gedreht wurde, wird ab 11. September 2014 im Verleih von Senator in die Arthouse-Kinos kommen.

Alle Preisträger und Jurybegründungen finden Sie auch unter www.medienboard.de

Foto:
Delphi Filmtheater Betriebs GmbH

Mehr über Cookies erfahren