• Kino & Stream
  • Die Gewinner des „Achtung Berlin“-Festivals stehen fest

Kino & Stream

Die Gewinner des „Achtung Berlin“-Festivals stehen fest

In einer feierlichen Preisverleihung wurden am Mittwoch-Abend im Babylon Mitte die Preisträger des New Berlin Film Award geehrt.
Eine ganze Woche lang vom 15. bis zum 22. April 2009 lief das Achtung Berlin-FilmFestival in dem Kino am Rosa-Luxemburg-Platz, sowie im Passage Kino in Neukölln. Gezeigt wurden insgesamt über 70 Filme aus Berlin und Brandenburg und Filmbegeisterte und Berlin-Liebhaber konnten sich einen Überblick über den kreativen Output der Hauptstadt verschaffen.
Die besten Beiträge des Festivals wurden schließlich in fünf Kategorien mit dem New Berlin Film Award ausgezeichnet. Strahlende Siegerin ist u.a. Friederike Jehn (Foto), die sich für „Weitertanzen“ über den Preis für den besten Spielfilm freuen kann. Es ist nicht der erste Preis für ihren Debütfilm. Die 31-jährige Regisseurin, die auch das Drehbuch zu ihrem Film geschrieben hat, hatte letztes Jahr bei den Hofer Filmtagen bereits den Eastman-Förderpreis gewonnen.

Die Preisträger des New Berlin Film Award in der Übersicht:

„Bester Spielfilm“: Weitertanzen (Regie: Friederike Jehn)
„Bester Dokumentarfilm“: Mein halbes Leben (Regie: Marko Dohringer)
„Bester mittellanger Film“: Radfahrer (Regie: Marc Thümmler)
„Bester Kurzfilm“: Für die Dauer einer Welle (Regie: Catherine Bode)
„Beste Kamera“: Birgit Möller für Tangerine (Regie: Irene von Alberti)

Der Preis der ökumenischen Jury erhielt der Film „Der Tag“ von Uli M- Schueppel.

Mehr über Cookies erfahren