• Kino & Stream
  • Die „Jackass“-Chaoten erobern Platz 1 der Kinocharts

Kino & Stream

Die „Jackass“-Chaoten erobern Platz 1 der Kinocharts

jackassJackass 3D„, gestartet in 300 Kinos, schaffte den Sprung an die Spitze nach Umsatz: Der dritte Kinofilm mit Johnny Knoxville und Spießgesellen spielte 1,9 Mio. Euro ein und lockte 180.000 Besucher an. Das ist eine beachtliche Leistung: Schon am ersten Tag hatte der ab 18 Jahren freigegebene Spaß mehr Besucher gesammelt als „Jackass Nummer Zwei“ insgesamt, und auch den ersten Teil, „Jackass: The Movie“, hat das Threequel nach dem ersten Wochenende bereits überholt. Der Film profitierte vom 3D-Bonus, hatte aber auch mit 600 Besuchern pro Kopie den besten Schnitt zu verzeichnen.

Der insgesamt meistgesehene Film des Wochenende war indes „R.E.D.„, für den in 503 Kinos 235.000 Tickets gelöst wurden und der 1,7 Mio. Euro umsetzte. Es war der beste Start eines Films mit Bruce Willis in der Hauptrolle seit „Stirb langsam 4.0“ im Sommer 2007. Platz drei ging an „Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage“, der in 486 Kinos auf 130.000 Besucher kam. Auf Platz vier folgt „So spielt das Leben“ mit etwas mehr als 125.000 Zuschauern, gefolgt vom Vorwochenspitzenreiter „Ich – Einfach unverbesserlich„, der am fünften Wochenende Platz eins räumte, mit knapp 125.000 Kinogängern aber immer noch kräftig mitmischt. Sechsstellige Besucherzahlen schrieb außerdem „Wall Street – Geld schläft nicht„.

Die Top Ten verpasst hat „Wir sind die Nacht„, der in 249 Kinos 40.000 Besucher vermeldete. Der Auslandsoscar-GewinnerIn ihren Augen“ lief in 63 Kinos mit 20.000 Zuschauern an und belegte Platz 15. Außerdem schaffte „I Am Love“ den Sprung unter die besten 20: In 39 Kinos wurde das Filmgemälde mit Tilda Swinton von 15.000 Besuchern betrachtet. Insgesamt wurden in Deutschland am vergangenen Wochenende 1,5 Mio. Tickets gelöst.

Quelle: Blickpunkt Film

Mehr über Cookies erfahren