Kino & Stream

Die Komödie „Männerherzen“ im Kino

Und dazu noch die Hälfte der ehemaligen Kandidatinnen von „Germany’s Next Topmodel“ im Bett des Letzteren? Dies schafft der Film „Männerherzen„, eine Ensemblekomödie über die Beziehungsfreuden und -leiden diverser Exemplare des männlichen Geschlechts, die schön modern in Berlin – wo sonst? – leben und lieben. Neben den bereits Erwähnten gibt es noch den ewigen Studenten (Maxim Mehmet), den unglücklichen und gewalttätigen U-Bahnfahrer (Wotan Wilke Möhring) und den karrieristischen Werbeexperten (Florian David Fitz) sowie die jeweils dazugehörigen Damen. Das wirklich Bemerkenswerte am zwei­ten Spielfilm von Simon Verhoeven – dem bis jetzt vor allem schauspielernden Sohn von Senta Berger – ist, wie gelungen und tatsächlich lustig und lustvoll er ist: Eine deutsche Mainstream-Komödie, die nicht infantil und peinlich daherkommt, sondern gut ge­schrie­ben ist und mit nachvollziehbaren Figuren und perfekter Musik ausgestattet wurde. Und einigen wirklich guten Lachern.

Text: Catherine Newmark

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Männerherzen“ im Kino in Berlin

Männerherzen, Deutschland 2009; Regie: Simon Verhoeven; Darsteller: Florian David Fitz (Niklas Michalke), Maxim Mehmet (Philip Henrion), Til Schweiger (Jerome Ades); Farbe, 100 Minuten

Kinostart: 8. Oktober

Mehr über Cookies erfahren