Kino & Stream

„Die Kurbel“ schließt

kurbelNach 77 Jahren ist für das Programmkino „Die Kurbel“ Feierabend. Trotz zahlreicher Proteste von Anwohnern und Rettungsversuchen des Bezirks Charlottenburg konnte das Aus nicht verhindert werden. In die Räume am Giesebrechtplatz zieht nun eine Bio-Supermarktkette, berichtet rbb-online. 70 Charlottenburger Filmfans wollten letzte Woche eigentlich gern „Vom Winde Verweht“ sehen. Gemeinsam war die Aktion als Flashmob gedacht, um zu zeigen, dass auch ein kleines Kiez-Kino sein Publikum hat. Doch die roten Lichter am Kino Kurbel in der Giesebrechtstraße sind aus, die Türen fest verschlossen

Als letzter Streifen soll denoch heute Abend noch einmal „Vom Winde verweht“ gezeigt werden. Der Klassiker wurde ab 1953 28 Monate lang in der „Kurbel“ gezeigt. Eröffnet wurde das Lichtspielhaus 1935. Nach dem Krieg nahm das Kino als eines der ersten in Berlin seinen Betrieb wieder auf und erlangte als Programmkino in den folgenden Jahrzehnten Kultstatus, auch über die Grenzen von Charlottenburg hinaus.

Mehr über Cookies erfahren