Kino & Stream

„Die nackte Wahrheit“ setzt sich durch

Nachdem es zunächst so ausgesehen hatte, als könnten „Wickie und die starken Männer“ und „Oben“ wieder die ersten beiden Plätze unter sich ausmachen, war „Die nackte Wahrheit“ schließlich der lachende Dritte – nicht zuletzt dank enorm guter Previewergebnissen: Die romantische Komödie mit Katherine Heigl und Gerard Butler lief in 499 Kinos jedenfalls mit 490.000 Besuchern an und performte damit weit über den Erwartungen. Aber auch die Dauerbrenner überzeugten und legten noch einmal zu: „Wickie und die starken Männer“ holte sich einen Gold-Bogey für mehr als drei Mio. Besucher binnen 30 Tagen: 480.000 Besucher lockte Bullys Hit an. Nach Umsatz lag dagegen wieder „Oben“ besser, der nach Besuchern auf 430.000 Zuschauer kam.
Auf Platz vier hielt sich „Wüstenblume“ mit sehr guten 130.000 Besuchern, gefolgt von zwei Neulingen: „Gangs“ von Rainer Matsutani kam in 378 Kinos auf 125.000 Zuschauer, und „Verblendung“ wurde in 213 Kinos von 120.000 Kinogängern gesehen. Aufgrund höherer Ticketpreise wegen der Laufzeit von zweieinhalb Stunden kam die Verfilmung des Erfolgsromans von Stieg Larsson nach Umsätzen gar auf Platz vier.
Während sich die weiteren deutschen Erfolgstitel der Vorwoche wie „Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian“ oder „Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen“ ebenfalls gut hielten, machten die weiteren Neulinge eine etwas weniger gute Figur: „Pandorum“ musste sich in 244 Kinos mit 30.000 Besuchern bescheiden. Und der Horrorfilm „Carriers“ (76 Kinos) und der Berlinale-Hit „Gigante“ (52 Kinos) kamen auf jeweils etwa 10.000 Besucher und damit noch knapp in die Top 20.
Insgesamt wurden 2,3 Mio. Kinotickets gelöst – wieder ein starkes Wochenende.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren