Kino & Stream

Die Oscarnominierungen stehen fest

Lincoln

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat die Nominierungen für die Oscarverleihung am 24. Februar bekannt gegeben. Michael Hanekes Cannes-Gewinner „Liebe“ kann sich fünf Mal Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen: Nicht nur, wie erwartet, als bester nicht-englischsprachiger Film, sondern auch in der Königskategorie Bester Film, für die beste Regie und das beste Drehbuch sowie die beste Hauptdarstellerin (Emmanuelle Riva). Christoph Waltz darf sich mit „Django Unchained“ abermals Oscarhofffnungen machen.
Insgesamt die meisten Nominierungen gingen mit zwölf Nennungen an „Lincoln“, gefolgt von „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ mit elf, „Silver Linings“ mit acht, „Argo“ und „Les Misйrables“ jeweils mit sieben, „Liebe“, „Skyfall“, „Django Unchained“ und „Zero Dark Thirty“ mit je fünf Nominierungen.
In der diesmal neun Titel umfassenden Kategorie Bester Film konkurrieren „Lincoln“ und „Liebe“ mit „Argo“, „Beasts of the Southern Wild“, „Django Unchained“, „Les Misйrables“, „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“, „Silver Linings“ und „Zero Dark Thirty“.
Bei den nominierten Regisseuren überrascht das Fehlen von der im Vorfeld als Oscarfavoritin gehandelten Kathryn Bigelow, die vor drei Jahren mit „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ die große Gewinnerin der Oscarnacht war. Stattdessen wurden nun neben Michael Haneke nominiert: Benh Zeitlin (für seinen Erstling „Beasts of the Southern Wild“), Ang Lee („Life of Pi“), Steven Spielberg („Lincoln“) und David O. Russell für „Silver Linings“. Nur Lee und Spielberg waren zuvor auch von der Regiegilde DGA für deren eigenen Award nominiert worden.
Als beste Haupdarstellerin gehen ins Rennen: Emmanuelle Riva („Liebe“), Jessica Chastain („Zero Dark Thirty“), Jennifer Lawrence („Silver Linings“), die Laien-Kinderdarstellerin Quvenzhanй Wallis („Beasts of the Southern Wild“) und Naomi Watts („The Impossible“).
Bei den Hauptdarstellern konkurrieren:Bradley Cooper („Silver Linings“), der vormalige Oscargewinner Daniel Day-Lewis („Lincoln“), Hugh Jackman („Les Misйrables“), Joaquin Phoenix („The Master“) und Denzel Washington („Flight“).
Um den sogenannten Auslandsoscar konkurriert neben „Liebe“ auch die deutsche Koproduktion „Die Königin und der Leibarzt“, zudem „Kon-Tiki“ aus Norwegen, „ЎNo!“ aus Chile und „War Witch“ aus Kanada.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: David James, SMPSP / 2012 DreamWorx II Distribution CO, LLC. / 2012 Twentieth Century Fox

Mehr über Cookies erfahren