Kino & Stream

„Die Schadenfreundinnen“ auf Platz eins

Die_Schadenfreundinnen_17_c_2014TwentiethCenturyFoxGetrieben von ihrer Starpower und witzigen Trailern, kam „Die Schadenfreundinnen“ am Feiertagswochenende in 512 Kinos auf 345.000 Besucher und ein Einspiel von 2,7 Mio. Euro. Dazu kommen weitere ungefähr 40.000 Zuschauer aus Previews. Ein schöner Erfolg für die Komödie, die damit nur knapp hinter den Startergebnissen von „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ zurückbleibt und das Startergebnis eines „Return of the First Avenger“ deutlich übertrifft.

„The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ schaffte es am dritten Wochenende auf 160.000 Zuschauer und einen Umsatz von 1,7 Mio. Euro. Damit baute der Vorwochenspitzenreiter im Vergleich zum Vorwochenende nur minimal ab und steht gesamt nur noch knapp vor dem Knacken der Besuchermillion. Dahinter folgte „Rio 2 – Dschungelfieber“ mit 140.000 Zuschauern und exakt einer Mio. Euro Umsatz. Gesamt steuert der Familienspaß aus den Blue Sky Studios auf die 1,5-Mio.-Besucher-Marke zu. „The Lego Movie“ holte sich am vierten Wochenende 130.000 Kinogänger und setzte 930.000 Euro um. Gesamt waren damit eine Mio. Besucher fällig. Und schließlich kam „Transcendence“ am zweiten Wochenende auf 110.000 verkaufte Tickets und 910.000 Euro Boxoffice.

Auf Platz acht meldete sich „Muppets Most Wanted“, der es in 398 Kinos auf 65.000 Zuschauer und 450.000 Euro Einspiel brachte. „Die Schöne und das Biest“ kratzte auf Platz zwölf an der Top Ten mit 40.000 Kinogängern und 300.000 Euro Boxoffice in 208 Kinos, unmittelbar gefolgt von „The Legend of Hercules“, der in 252 Kinos auf 25.000 verkaufte Tickets und 260.000 Euro Einspiel erreichte. Außerdem neu in den Top 20: „Beziehungsweise New York“, der in 81 Kinos mit 25.000 Besuchern und 200.000 Euro Einspiel schaffte.

„Irre sind männlich“ schaffte es am zweiten Wochenende mit 50.000 Zuschauern und 400.000 Euro Einspiel auf Platz zehn. „Bibi & Tina – Der Film“ durchbrach am neunten Wochenende mit 40.000 Besuchern und 250.000 Euro Umsatz gesamt als dritter deutscher Film in diesem Jahr die Besuchermillion. Platz 20 ging an „Miss Sixty“ mit 15.000 Kinogängern und 125.000 Euro Einspiel.

Gesamt ging es wieder bergauf mit dem Kinobesuch in Deutschland: 1,5 Mio. Tickets wurden gelöst; zwölf Mio. Euro wurden umgesetzt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: 2014 Twentieth Century Fox

Mehr über Cookies erfahren