Kino & Stream

Die Spinne bleibt auf Platz eins

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

An einem insgesamt enttäuschenden Wochenende in den deutschen Kinos konnte sich „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ erneut die Spitzenposition sichern. Auch der Hit tat sich schwer mit dem insgesamt sehr schönen Frühsommerwetter in der Republik und lockte am zweiten Wochenende 175.000 Besucher und spielte damit 1,8 Mio. Euro ein.
„Rio 2 – Dschungelfieber“ holte sich an seinem vierten Wochenende weitere 160.000 Besucher und lag mit einem Einspiel von 1,1 Mio. Euro noch vor „The Lego Movie“, den am dritten Wochenende 150.000 Kinogänger sehen wollten, die ein Einspiel von ebenfalls 1,1 Mio. Euro generierten. Auf Platz vier folgt mit „Transcendence“, der bei seinem Einsatz in 408 Kinos 110.000 Tickets verkaufte und 900.000 Euro einspielen konnte. Direkt dahinter meldet sich in 311 Kinos der US-Überflieger „Ride Along“, den 85.000 Besucher sehen wollten: Er kam auf ein Einspiel von 650.000 Euro.
Auf Platz sieben folgt die Komödie „Für immer Single?“ mit Zac Efron, die in 258 Kinos auf 80.000 Zuschauer kam und 600.000 Euro einspielen konnte. Auf Platz zehn kam der beste deutsche Film des Wochenendes: „Irre sind männlich“ von Anno Saul lockte in 302 Kinos 65.000 Zuschauer und setzte 500.000 Euro um. Auf Platz 15 meldete sich „Miss Sixty“ mit Iris Berben, dem in 143 Kinos knapp 20.000 Kinogänger beschieden waren. Die Komödie spielte 150.000 Euro ein.
„Bibi & Tina – Der Film“ kam an seinem achten Wochenende mit knapp 50.000 Besuchern und einem Einspiel von 260.000 Euro auf Platz zwölf. „Pettersson & Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft“ holte sich auf Platz 19 an seinem siebten Wochenende knapp 25.000 Besucher und hatte damit ein Einspiel von 125.000 Euro.

Insgesamt wurden am Wochenende lediglich 1,2 Mio. Tickets gelöst. Der Umsatz betrug zehn Mio. Euro landesweit.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: 2013 Sony Pictures Releasing GmbH

Mehr über Cookies erfahren