Animationsfilm

„Die Unglaublichen 2“ im Kino

Als „Die Unglaublichen“ 2004 in die Kinos kam, war die Superheldenparodie schon allein deshalb ein weiterer Meilenstein des Animationsstudios Pixar, weil es sich um den ersten Pixar-Film mit menschlichen Hauptfiguren handelte.

Disney/Pixar

Aber auch der Film war ­ausnehmend unterhaltsam in seiner Mischung aus krachenden Actionsequenzen und den mannigfaltig lustigen Schwierigkeiten der Superhelden-Familie Parr, die sich auf Anordnung der Regierung in einen normalen US- Alltag eingliedern soll.

Mittlerweile haben wir das Jahr 2018 und Pixar/Disney ist auf die Strategie umgeschwenkt, statt origineller Originalstoffe lieber unoriginelle Sequels zu produzieren. Folglich hat Regisseur Brad Bird jetzt einfach den gleichen Film noch einmal gedreht. Natürlich nicht genau denselben, aber eine ganz ähnlich gelagerte Geschichte mit den gleichen Charakteren, Problemen, Actionsequenzen. Entwicklung: null – und das ganz bewusst. Bislang spielte der Film weltweit sagenhafte 1,17 Milliarden Dollar ein.

Die Unglaub­lichen 2 USA 2018, 118 Min., R: Brad Bird, Start: 27.9.
33555

Mehr über Cookies erfahren