Kino & Stream

„Dirty Dancing“ wird neu aufgelegt

dirty_dancingWie das Unternehmen jetzt bekannt gab, fungiert Ortega zusammen mit Debra Martin Chase auch als Produzent. Bereits am Original war Ortega beteiligt, damals als Choreograph. „Die Gelegenheit, bei ‚Dirty Dancing‘ Regie zu führen, ist für mich wie eine Rückkehr nach Hause. In den Diskotheken der 60er Jahre aufgewachsen zu sein, hat mir dabei geholfen, mich sowohl als Person, als auch als Künstler zu definieren. Ich freue mich darauf, ein großartiges kreatives Team und aufregende Schauspieler um mich zu versammeln um ‚Dirty Dancing‘ für eine neue Generation auf die Leinwand zu bringen“, erklärt Ortega zu seinem Engagement.

„Dirty Dancing“ spielte 1987 weltweit über 200 Millionen Dollar ein und markierte für den 2009 verstorbenen Schauspieler Patrick Swayze den internationalen Durchbruch. Swayze sang und komponierte auch den überaus erfolgreichen Titelsong der Tanzromance „She’s Like the Wind“. Ob das Remake auch den naiven gleichwohl mitreißenden Charme des Originals erreichen kann, ist allerdings fraglich, steht Kenny Ortegas Ouevre doch bisher eher für blutarme Produktionen wie „Michael Jackson’s This Is It“ und „High School Musical 3: Senior Year“.

Mehr über Cookies erfahren