• Kino & Stream
  • Disneys Animationsfilm „Bolt – Ein Hund für alle Fälle“ kommt in 3D

Kino & Stream

Disneys Animationsfilm „Bolt – Ein Hund für alle Fälle“ kommt in 3D

Und der Effekt kommt in einer Reihe von atemlosen Verfolgungsjagden auch durchaus spektakulär zum Einsatz; in anderen Szenen hingegen vergisst man nach kurzer Gewöhnungsphase die Brille auf der Nase fast völlig.
Das Zepter in der Animationsabteilung von Disney schwingt mittlerweile Pixar-Chef John Lasseter, und die Frage, ob von der genialischen Originalität der Pixar-Filme etwas auf die Produkte des Mäuseimperiums abfärben wird, kann wohl noch nicht abschließend beantwortet werden.
Immerhin lässt sich Lasseters Einfluss bereits bemerken: Das gilt für das Design der menschlichen Figuren von „Bolt“, die stark den „Unglaublichen“ von Pixar ähneln oder auch für die Story selbst, die gewisse Parallelen zu „Toy Story“ aufweist. Nahm dort die Actionfigur Buzz Lightyear die eigenen Abenteuer stets für bare Münze, ist es nun der Filmhund Bolt, der sich tatsächlich mit übernatürlichen Kräften ausgestattet wähnt – und in der Realität auf die Nase fällt. Der dabei immer wieder durchscheinende Appell ans Sentiment ist allerdings Disney pur. Geniestreiche sehen dann doch anders aus, solide Unterhaltung garantiert die Professionalität der Beteiligten jedoch allemal.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Annehmbar

Bolt – Ein Hund für alle Fälle (Bolt), USA 2008; Regie: Chris Williams und Byron Howard; Darsteller – deutsche Stimmen: Christian Tramitz (Bolt), Axel Stein (Dino); Farbe, 96 Minuten

Kinostart: 22. Januar 2009

Mehr über Cookies erfahren