Kino & Stream

Heute auf der Berlinale

Im Wettbewerb der 60. Berlinale feierte gestern der Film „Shahada“ seine Weltpremiere. Das Debüt des in Deutschland geborenen Regisseurs Burhan Qurbani erzählt in verschiedenen, miteinander eng verwobenen Episoden die Geschichten in Berlin lebender Migranten und deren Umgang mit dem Islam in Deutschlands Hauptstadt. Gemeinsam ist den drei Protagonisten dabei ihr ganz eigener Kampf mit dem großen Thema der „Schuld und Sühne“ und ihrer Suche nach Antworten in der Religion. Ein Film, der für Diskussionen sorgen wird und so manchem Zuschauer die Augen öffnen dürfte, wie wenig er eigentlich über das Leben der Muslime in unserer Mitte weiß. Lesen Sie hier die Filmkritik von Robert Weixlbaumer über „Shahada“.

Ebenfalls im Wettbewerb der Filmfestspiele läuft heute der neue Film von Oskar Roehler an. „Jud Süß – Film ohne Gewissen!“ (Foto rechts) nimmt sich dem Nazi-Propaganda-Film „Jud Süß“ an und zeigt dessen Entstehungsgeschichte. Im Vordergrund stehen hierbei die drei „Macher“ des antisemitischen Dramas: Joseph Goebbels, Veit Harlan und Hauptdarsteller Ferdinand Marian. Lesen Sie hier unser Interview mit Regisseur Oskar Roehler.

Nachdem wir in den letzten Tagen bereits in den Nahen und Fernen Osten geblickt haben, untersuchen wir heute das amerikanische Independent-Kino auf der Berlinale und müssen feststellen, dass es vor allem durch Abwesenheit glänzt. Streng genommen gibt es so etwas wie Independent-Filme in den USA auch schon gar nicht mehr – werden doch auch die sog. unabhängigen Filmprojekte inzwischen fast ausschließlich von Ablegern der großen Filmstudios finanziert. Lesen Sie hier die Betrachtung von Thomas Klein über das US-Independent-Kino auf der Berlinale.

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie natürlich auch weiterhin
unsere Live-Tweeds von der Berlinale auf unserem tip-Kino-Kanal. Und
damit Sie auch ja nichts verpassen: Folgen Sie uns hier auf twitter.

Wie schon seit vielen Jahren, gibt es auf der Berlinale auch dieses Jahr wieder den Panaroma Publikumspreis, der von der Berlinale in Zusammenarbeit mit Radio Eins und dem tip-Stadtmagazin präsentiert wird. Im Panorama entscheiden die Kinogänger über die Vergabe des Siegerpreises. Dies geschieht entweder durch Abstimmung direkt im Kino oder über die Webseite des Panorama-Partners Radio Eins. Zur Abstimmung für den Panorama Publikumspreis geht es hier.

Immer sehr beliebt ist auch unser komplettes Berlinale-Programm im Hosentaschenformat. Unser tip-Extra „Berlinale“ klebte als Booklet auf der letzten Ausgabe unseres Heftes. Für alle, die tip 04/10 am Kiosk verpasst haben, gibt es das Booklet hier als pdf-Datei zum Runterladen.

Hier in der Übersicht – alle bisherigen Tage der Berlinale:

Freitag, 12.02.2010

Samstag, 13.02.2010

Sonntag, 14.02.2010

Montag, 15.02.2010

Dienstag, 16.02.2010

Mittwoch, 17.02.2010

Weitere Berlinale-Links:

Kulinarisches Kino der Berlinale

Interview mit einem Mitglied der Kinderjury 2009

Schnitzeljagd auf der Berlinale: Wer ist banksy?

Berlin Today Award geht nach Australien

Berlinale Shorts: Goldener Bär an Ruben Östlund

Text: Martin Zeising

 

Mehr über Cookies erfahren