Kino & Stream

„Dope“ im Kino

Was tun, wenn man als Minderjähriger plötzlich Drogen-Pakete in der Schultasche findet und genötigt wird, den Verkauf des Rauschgifts zu übernehmen? Der unbescholtene Musterschüler Malcolm hat in diesem originellen, mitreißend inszenierten High School Movie nicht das Zeug zum Dealer, weshalb er den Stoff mit Hilfe eines Computer-Hackers anonym im Dark Web des Internets vertreibt, wo mit Bitcoins gezahlt wird. Doch dann hat Malcolm ein neues Problem: Wie kann er die virtuelle Währung in Dollars umtauschen, ohne seine Identität preiszugeben?
In ausgewogenem Wechsel von Drama und Komik wird eine abwegige Krimihandlung mit einer lebensecht wirkenden Teenager-Liebesgeschichte und einer Milieuschilderung verbunden. Der Autor und Regisseur Rick Famuyiwa ist selbst in Inglewood, einem Problembezirk von L.A., groß geworden und hat eigene Erfahrungen verarbeitet. Der Eingang zur High School wird von einer bewaffneten Sicherheitskraft bewacht, die Schüler müssen einen Metalldetektor passieren. Als ehrgeiziger Streber, der an der Eliteuniversität Harvard studieren will, ist Malcolm ständigen Angriffen von gewalttätigen Mitschülern ausgesetzt. Auf dem Nachhauseweg lauern kriminelle Jugendliche in den Straßen.
In der verrücktesten Szenenfolge des Films gerät Malcolm an eine verführerische Nymphomanin, die im Drogenrausch völlig ausrastet und ihn dabei fast in die Fänge der Polizei treibt, mit kiloweise Rauschgift in der Tasche. Die Dialoge sind nicht nur oft lustig, sondern auch gewitzt, die jungen Hauptdarsteller agieren mit Verve. Allen voran Shameik Moore, der sich hier als kommender Hollywoodstar empfiehlt, vor allem in den gefühlvollen Szenen im Zwiegespräch mit der entzückenden Zoe Kravitz (Tochter von Vater Lenny und Lisa Bonet), die er mit schmachtender Miene anhimmelt.    

Text: Ralph Umard

Foto: 2015 Sony Pictures Releasing

Orte und Zeiten: Dope

Dope USA 2015; R: Rick Famuyiwa; D: Shameik Moore (Malcolm), Tony Revolori (Jip), Kiersey Clemons (Diggy); 103 Min.

Kinostart: Do, 28. Januar 2016

Mehr über Cookies erfahren