• Kino & Stream
  • „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Babylon Mitte

Kino & Stream

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Babylon Mitte

Am 8. März 1974, also vor gut 35 Jahren, feierte im Kino Babylon Mitte ein Film seine Premiere, der heute für viele zu Weihnachten gehört wie Lebkuchen und Lametta. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wurde damals zum zweiterfolgreichsten Film des Jahres in der DDR und kehrt nun an seinen Premierenort zurück. Am Nikolaustag eröffnet der Progress Film-Verleih und das Babylon-Kino die Weihnachtssaison mit einer großen Familienveranstaltung rund um den deutsch-tschechischen Märchenkultfilm. Die Aufführung der erfolgreichsten Verfilmung des Aschenputtel-Märchens wird umrahmt von Märchenerzählerinnen, Filmquiz, Kostümtanz und gemalten Filmbildern. Nur von Cello und Harfe begleitet singt die Sängerin Carinha ein Cover des Titelsongs live vor Ort. Durch das bunte Programm führt ein Zeremonienmeister.
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ entstand im Winter 1972/1973 unter der Regie von Vбclav Vorlнcek rund um das Schloss Moritzburg bei Dresden und in der damaligen Tschechoslowakei. Der Film ist maßgeblich für den international guten Ruf des tschechischen Kinderfilms mitverantwortlich.

Foto: Progress Film-Verleih

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ mit buntem Rahmenprogramm, Babylon Mitte, So 06.12., 14.30 Uhr, 6,50 Euro

In weiteren Aufführungen wird der Film am Mo 07.12., 17.30 Uhr, sowie Sa 12.12. + So 13.12. jeweils um 15 Uhr gezeigt.

Mehr über Cookies erfahren