Kino & Stream

Dreimal Demy

Mit drei Filmen erinnert das Filmmuseum Potsdam in diesem Monat an den Geburtstag des französischen Filmregisseurs Jacques Demy. Den Auftakt macht sein Debütfilm Lola (1960; 2. bis 8. Juni; OmE) mit ­Anouk Aimйe als Cabaret-Sängerin, gefolgt von Die blonde Sünderin (1962; 9. bis 15. Juni; dt. Fassung) mit Jeanne Moreau als dem Spiel Verfallene. Der Musikfilm „Die Fräulein von Rochefort“ (1966; 16. bis 22. Juni; OmE) bildetet den Abschluß der kleinen Hommage. Jaques Demy war mit Agnиs Varda verheiratet und starb 1990 im Alter von 59 Jahren.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad