Kino & Stream

„Duell mit dem Teufel“ von Jack Arnold

Duell mit dem Teufel

„Duell mit dem Teufel“ (The Man from Bitter Ridge, 1955) hat eine solide konstruierte Geschichte mit intelligenten Dialogen und lebt von vielen hübschen Einfällen, welche die Figuren sehr lebendig wirken lassen. Dabei liegt die Betonung allerdings immer auf Action, und Jack Arnold besitzt ein ausgesprochenes Gespür für die Inszenierung von Schießereien und Überfällen. Dabei gewährt der Film immer einen genauen Überblick über die Topographie der Kampfplätze, oft überblickt die Kamera die Szenerie zunächst von einem Hügel oder einem Dach aus. Gern inszeniert Arnold auch in die Tiefe des Raumes und verbindet Handlung und Personen im Vordergrund mit denen im Hintergrund. Bereits die erste Szene in „Duell mit dem Teufel“ ist ein ausgeklügelter Postkutschenüberfall: Mit Dynamit wird im richtigen Moment ein Baum zu Fall gebracht, um der Kutsche den Weg zu versperren.
Erzählt wird von einem verbrecherischen Rancher und aufstrebenden Politiker, der seine Wahlkampagne mit ebendiesen Überfällen finanziert – Jeff Carr (Lex Barker), der verdeckte Ermittler der Postgesellschaft, wird ihm gemeinsam mit einer Reihe unschuldig verdächtigter Schafzüchter, darunter Alec Black (Stephen McNally) und Holly Kenton (Mara Corday), das Handwerk legen. Lex Barker zeigt dabei in seiner Rolle als Jeff Carr, warum er einige Jahre später die Idealbesetzung für Old Shatterhand war: Beharrlich und immer etwas selbstgefällig wirkt er, obwohl er wahrlich keinen guten Start hat: Zunächst stiehlt ihm ein Bandit Pferd und Revolver, danach will man ihn als vermeintlichen Postkutschenräuber lynchen. Der gerade noch rechtzeitig eintreffende Sheriff bewahrt ihn vor dem Strick, sperrt ihn aber bis auf weiteres ein. Kaum wieder freigelassen, fällt er einem Mörder in die Hände, und nur Hollys Schießkünste retten ihn vor dem sicheren Tod. Doch bei all diesen Prüfungen bleibt Carr so selbstsicher, als könne ihm überhaupt nichts passieren. Schade, dass gerade dieser Stoffel am Ende der selbstbewussten und professionell agierenden Holly den Revolver wegnehmen wird, um sie zur braven Ehefrau zu machen. Doch so lauteten nun einmal die Genre-Gesetze.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Sehenswert

Duell mit dem Teufel (The Man from Bitter Ridge), USA 1955; Regie: Jack Arnold; Darsteller: Lex Barker (Jeff Carr), Mara Corday (Holly Kenton), Stephen McNally (Alec Black), 76 Minuten; Bildformat 1.85:1 (16:9). Extras: Trailer, Bildergalerie. Erschienen bei Koch Media

Mehr über Cookies erfahren