Kino & Stream

Ein Gespräch mit Seinfeld-Erfinder Larry David

tip Haben Woody Allens Alter Egos Ihre eigenen Kunstfiguren geprägt?
David Wahrscheinlich schon in mancherlei Hinsicht, auch wenn ich versuche, mich vor solchen Einflüssen zu isolieren. Ich denke aber, dass niemand immun dagegen ist. Daher steckt wahrscheinlich auch manches davon in mir. Auch so, wie er seine Filme dreht, sein eigenes Material schreibt und vor der Kamera steht – in dieser Hinsicht hat er den Maßstab gesetzt, und es ist etwas, was auch mir vorschwebte, nachdem ich ihn gesehen hatte. Zum ersten Mal war das übrigens schon während meiner Militärzeit. Damals sah ich ihn bei einem Stand-up-Auftritt in der „Ed Sullivan Show“, noch bevor er Filme drehte.

tip In „Whatever Works“ spielen Sie jemanden, der in Bezug auf sein äußeres Erscheinungsbild äußerst uneitel ist. Wie eitel sind Sie denn?
David Ich bin eitler als Yellnikoff und verbringe sehr viel mehr Zeit vor dem Spiegel als er. Allein, wenn nach dem Essen etwas zwischen meinen Zähnen klemmt. Oder, um zu schauen, ob mein T-Shirt unter meinem Pullover zu hoch oder zu tief sitzt. Außerdem habe ich einen viel besseren Geschmack, was Kleidung anbelangt.

tip Aha, wie sieht der denn aus? Tragen Sie dasselbe wie Ihr TV-Larry-David in „Curb Your Enthusiasm“?
David Ja, das sind meine Sachen. Meine Sneakers und mein Hemd, das ich gerade trage, sind aus „Curb Your Enthusiasm“. Die Hosen hingegen sind aus „Whatever Works“.

tip Sie nehmen sich ernsthaft Kleidung vom Dreh mit nach Hause?
David Bei „Whatever Works“ gab es aber nicht so viel, was mir zugesagt hat. Nur die Hose und ein Sweatshirt. Es handelt sich dabei um eine Chinohose, also eine leichte Som­merhose.

tip Würden Sie auch in Zukunft gern wieder mal eine große Rolle in einem Spielfilm übernehmen?
David Ja, klar, warum nicht?

tip Sie wären dann aber wohl wieder auf eine Rolle festgelegt.
David (lacht) Ist mir egal. Ich sollte auf eine Rolle festgelegt werden.

Interview: Sascha Rettig

Lesen Sie hier: „Whatever Works“ im Kino in Berlin 

zurück | 1 | 2 | 3

Mehr über Cookies erfahren