Kino & Stream

"Ein Hologramm für den König" im Kino

"Ein Hologramm für den König" im Kino

Tom Tykwer hat sich in den letzten Jahren zu nichts weniger als dem deutschen Bindeglied zwischen Arthouse und Mainstream positioniert. Mit "The International" und "Cloud Atlas" hat er schon zweimal Ausflüge ins internationale Fahrwasser unternommen, hier ein spannender Thriller, dort ­ambitionierte Science Fiction. "Ein Hologramm für den König" ist dagegen ein unterhaltsames Leichtgewicht.
Alan Clay (Tom Hanks) musste in letzter Zeit beruflich einige Rückschläge einstecken. Nun soll er in Saudi-Arabien ein holographisches Telefonkonferenzsystem an den Mann bringen. Und dieser Mann ist der saudische König selbst. Clay fliegt voller Optimismus in den Wüstenstaat und muss feststellen, dass hier die Uhren anders gehen. Und es scheint fast unmöglich, den König oder andere Verantwortliche zu treffen. Also lässt sich Clay von seinem gewitzten Fahrer Yousef (Alexander Black) in die fremde Kultur einführen. Licht in die trüben Aussichten bringen zwei Frauen: die dänische ­Kollegin Hanne (Sidse Babett Knudsen), die Alan mehr zeigt als nur die Büroräume, und die einheimische Ärztin Dr. Zahra Hakeem (Sarita Choudhury). Sie besucht Clay, als er eine merkwürdige Ausbeulung auf seinem Rücken entdeckt. Doch eines Tages heißt es ernsthaft: Der König kommt!
Im Grunde ist dies eine sympathische Culture-Clash-Komödie nach dem gleichnamigen ­Roman von Dave Eggers, mit einem kumpelhaften Hauptdarsteller als perfekte Identifikationsfigur, einem witzigen Sidekick als Fahrer und etlichen sanft komischen Momenten. Routiniert inszeniert, mit einem pfiffigen Soundtrack. Es überrascht aber doch, von Tykwer so leichte Kost vorgesetzt zu bekommen, diesem Solitär des deutschen Kinos mit Geniestreichen wie "Winterschläfer", "Lola rennt" und "Drei". Es sei ihm gegönnt.    

Text: Martin Schwarz

Foto: Oberon Film

Orte und Zeiten: Hologramm für den König

A Hologram for the King (OT) D/F/GB/USA 2016, 98 Min., R: Tom Tykwer, D: Tom Hanks, Sarita Choudhury, Omar Elba

?Kinostart: Do, 28. April 2016

Mehr über Cookies erfahren