Kino & Stream

Ein Interview mit Aki Kaurismäki

Aki Kaurismäki

Aki Kaurismäki betreibt nicht nur das Filmemachen als hohe Kunst. Der 54-jährige Finne ist auch ein lakonischer Interviewpartner, der gerne eine halbe Minute nachdenklich schweigt – um dann doch nur drei Worte zu sagen. Sein jüngster Film „Le Havre“ zeigt den Regisseur in Bestform und unerwartet fröhlich aufgelegt. Ein Eindruck, der sich auch beim Gesprächstermin in der Gartenlandschaft eines Hotels in Berlin-Mitte bestätigt. Selbst seine finnische Leidenschaft für Alkohol jeglicher Art scheint gebändigt, auch wenn sich Kaurismäki zum Interview immer noch die Weißweinflasche von seinem Filmproduzenten entkorken lässt. Seine Antworten bleiben unverändert nüchtern.

tip Herr Kaurismäki, in ihrem jüngsten Film „Le Havre“ lassen Sie Figuren und Akteure aus „La vie de bohиme“ wiederkehren, neben Andrй Wilms als Marcel Marx auch Evelyn Didi, wieder auferstandene Darstellerin der Mimi. Und auch Jean-Pierre Lйaud hat einen geisterhaften Auftritt.
Aki Kaurismäki Ich mag die Kreis-Theorie. Ich mag Kreise. Besonders, wenn sie sich schließen. Wenn ich in einem Film eine gute Figur habe, warum sie umbringen? Besser man lässt sie zirkulieren. Wenn es die Geschichte des Films nicht beschädigt, versuche ich immer dieselben Figuren wiederzuverwenden.

tip Damit sie auf diese Weise wachsen können?
Aki Kaurismäki Nein, vielleicht bemerkt ein Filmhistoriker nach 60 Jahren, dass es dieselbe Figur ist, aber darauf kommt es nicht an. Ich mag meine Figuren, die sind immer so höflich.

tip So sind die Figuren von Anfang an lebendig, wenn Sie eine neue Geschichte schreiben.
Aki Kaurismäki Na, auf jeden Fall lebendiger als ich.

tip In „Le Havre“ verhandeln Sie auf sehr berührende Weise ganz ernsthafte Themen der Politik. Was hat Sie dazu gebracht?
Aki Kaurismäki Ich habe das gemacht, weil ich an Gerechtigkeit glaube.

tip Gerechtigkeit für wen?
Aki Kaurismäki Gerechtigkeit für Menschen. Und Tiere. Und Blumen auch. Ich werde so wütend, wenn die Welt nicht gerecht ist. Ich bin kein politischer Filmemacher, in keinem Sinn. Ich mache, was ich kann, was nicht viel ist. Aber das Thema der Flüchtlinge in Europa hat mich seit Jahren stark beschäftigt. Ich musste da etwas machen. Auch wenn es nur in der Form eines Märchens ist.

Aki Kaurismäkitip Stand der Wunsch auch in einem Zusammenhang mit dem Erstarken rechtspopulistischer Bewegungen in Europa, nicht zuletzt auch in Finnland?
Aki Kaurismäki Es fällt schwer, die „Wahren Finnen“ ernst zu nehmen. Aber andererseits hat auch niemand Hitler ernst genommen. Aber die populistische finnische Partei ist ein Witz. Sie ist ein Protest gegen die alten Parteien, die das Geld stehlen und die Leute benutzen, um noch mehr Geld zu bekommen. Manchmal denke ich mir, dass es erst ernst wird, wenn man es ernst nimmt. Aber ich bin überhaupt kein politischer Filmemacher – auch wenn Godard gesagt hat, dass selbst der Stuhl, auf dem wir sitzen, politisch ist. In dem Sinn ist alles politisch.

tip Das Universum, in dem Sie „Le Havre“ angesiedelt haben, hat eine fast zeitlose Qualität. Einen Touch von Fünfziger- und Sechzigerjahren …
Aki Kaurismäki … Mittsechziger und Siebziger in diesem Fall.

tip Was ist das Motiv für diese auch zeitliche Verfremdung, Nostalgie?
Aki Kaurismäki Teilweise ja, aber die Dinge waren auch einfach so viel schöner. Aber darin stecken keine Bedeutungen, wie auch in sonst nichts. Ich bin ein bedeutungsloser Mann. Wenn man ein Kinobild macht, kommt es darauf an, ob es gut aussieht. Und aus irgendeinem Grund sehen die Bilder besser aus, wenn die Dinge darin älter aussehen. Fragen Sie mich nicht, warum. Sehen Sie sich ein modernes Haus an. Es ist normalerweise hässlich, schlecht gemacht, verrottet. Nehmen Sie ein altes Haus, vor 300 Jahren gebaut, es ist immer noch da. Warum? Weil es gut gebaut wurde.

tip Ich zweifle ein wenig an der Gültigkeit dieser Generalisierung.
Aki Kaurismäki Ja, weil Sie jung sind. Wenn Sie älter werden, werden Sie noch skeptischer.

tip Wie machen Sie neue Schauspieler mit Ihrer Methode vertraut? Etwa Jean-Pierre Darroussin, der frisch ist in Ihrem Darstellerteam.
Aki Kaurismäki Es ist immer dieselbe Methode. Wir gehen in die Bar, bestellen einen Drink. Ich sage: „Look, there’s a moon. In the sky. With diamonds.“ Ich gebe einfach einen aus.

tip Und die verstehen Sie intuitiv?
Aki Kaurismäki Ich engagiere sie ja, weil sie gut sind. Also bezahle ich das schon mit. Und die sind gut. Wie ich sie finde, ist eine andere Geschichte. Mit Glück.

Le Havretip Ist es schwer?
Aki Kaurismäki Nein. Die Welt ist voller guter Schauspieler. Aber auch voll von schlechten Filmen.

tip Weil es so wenige gute Regisseure gibt?
Aki Kaurismäki Die Welt ist voller schlechter Regisseure, und ich bin einer davon.

tip Sie sind einer davon?
Aki Kaurismäki Vielleicht der schlechteste.

tip Sind Sie denn jemals zufrieden mit dem Ergebnis Ihrer Arbeit?
Aki Kaurismäki Niemals!

tip Niemals? Haben Sie schon mal mit einem Therapeuten darüber gesprochen?
Aki Kaurismäki Ich hab’s einmal versucht. Aber er war so dumm, dass ich in der Mitte der Sitzung gegangen bin.

tip Soll ich das glauben?
Aki Kaurismäki Ich bin nicht gegangen. Die haben mich in Ketten hineingeschleift.

tip Wirklich? Um Ihr Leben zu retten?
Aki Kaurismäki Um meinen Verstand zu retten. Ich habe versucht, ihnen zu sagen, dass es da nichts zu retten gab, weil da nie etwas war. Es ist zu spät.

1 | 2 | weiter

Mehr über Cookies erfahren