Kino & Stream

Elizabeth Taylor gestorben

Elizabeth Taylor in Hollywood-Diva Elizabeth Taylor ist tot. Wie US-Medien berichten starb die Schauspielerin im Alter von 79 Jahren in Los Angeles. Die in England geborene Oscar-Preisträgerin hatte zuletzt mehrere Wochen wegen eines Herzfehlers im Krankenhaus verbracht. Insgesamt wirkte sie in knapp 50 Filmen mit, darunter „Giganten“, „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ und „Cleopatra“ (Foto). Für ihre Hauptrollen in „Telefon Butterfield 8“ und „Wer hat Angst für Virginia Woolf?“ wurde sie 1961 bzw. 1967 jeweils als beste Hauptdarstellerin mit dem Oscar ausgezeichnet. Starruhm hatte Elizabeth Taylor als „Leading Lady“ des damals marktführenden Hollywood-Studios MGM erlangt, bei dem sie von 1942 bis 1958 unter Vertrag stand.
Seit 2003 hatte sie keinen Film mehr gedreht, war aber trotz zunehnemder gesundheitlicher Probleme immer wieder in diversen Talkshows aufgetreten. Elizabeth Taylor war insgesamt acht Mal verheiratet, u.a. zwei Mal mit dem US-Schauspieler Richard Burton.

Mehr über Cookies erfahren