Kino & Stream

„Endstation Seeshaupt“ im Kino

Endstation Seeshaupt

In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs fuhr ein Zug mit größtenteils ungarischen KZ-Häftlingen quer durch Bayern. Während SS-Schergen bis zum letzten Moment das Gewaltregime aufrechtzuerhalten versuchten, kamen die Amerikaner immer näher – und die Zivilbevölkerung wurde Zeuge eines grausamen, sinnlosen Transports. Nicht wenige halfen auch. In dem Dokumentarfilm „Endstation Seeshaupt“ wird dieses Geschehen rekonstruiert, in einer konventionellen Dramaturgie mit Aussagen von Zeitzeugen und illus­trierenden Filmaufnahmen sowie einem großen Augenmerk auf die lokale bayerische Geschichts- und Gedenkpolitik.

Text: Bert Rebhandl

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Endstation Seeshaupt“ im Kino in Berlin

Endstation Seeshaupt, Deutschland 2010; Regie: Walter Steffen; 94 Minuten; FSK k.A.

Kinostart: 9. Juni

Mehr über Cookies erfahren