Kino & Stream

„The Equalizer“ im Kino

The Equalizer

Zunächst lernt man Robert McCall (Denzel Washington) in „The Equalizer“ als Baumarkt-Angestellten kennen: Ein freundlicher Glatzkopf, der etwas getrieben ist, sein Bett bleibt meist unbenutzt, nachts sitzt er lieber im Diner. Dort freundet er sich auch mit einer jungen Prostituierten (Chloë Grace Moretz) an. Als sie von ihren russischen Zuhältern halb tot geschlagen wird, greift McCall ein: Der ältere Herr war mal „Spezialkraft“, im Handumdrehen „neutralisiert“ er die Russen.
Gerne hätte man das gesehen, was „The Equalizer“ nur kurz andeutet: Die Geschichte der Ex-Killer-Maschine, die widerwillig alten Instinkten nachgibt. Stattdessen wird der Film zum stereotypen Reißer mit einem lachhaften Gegenspieler (Martin Csokas), den weder Denzel Washingtons Darstellung noch Fuquas visuelle Spielereien retten. Was bleibt, ist eine „96 Hours“-Variation mit kreativen Mordmethoden, das ist leider zu wenig.

Text: Thomas Klein

Foto: 2014 Sony Pictures Releasing GmbH

Orte und Zeiten: „The Equalizer“ im Kino in Berlin

The Equalizer, USA 2014; Regie: Antoine Fuqua; Darsteller: Denzel Washington (Robert McCall), Marton Csokas (Teddy), Chloe Grace Moretz (Teri); 128 Min.

Kinostart: Do, 09. Oktober 2014

Mehr über Cookies erfahren