Kino & Stream

Europäische Filmarchive sind online

EFG_OnlineDas Internetportal zu den digitalen Sammlungen der europäischen Filmarchive und Kinematheken ist online. Nach fast drei Jahren Vorbereitung und Entwicklung bietet European Film Gateway www.europeanfilmgateway.eu kostenlosen Zugang zu derzeit rund 400.000 digitalisierten Filmen, Fotos, Filmplakaten und Textmaterialien. Bis September soll sich die Zahl der Objekte auf 600.000 aus 16 Filmarchiven erhöhen.
„Das European Film Gateway schafft damit erstmals einen zentralen Online-Zugang zum europäischen Filmerbe, das bislang nur verstreut auf unterschiedlichen nationalen Plattformen vorlag“, kommentiert Claudia Dillmann, Direktorin des Deutschen Filminstituts, das die Projektleitung inne hat.
„Das European Film Gateway bietet nicht zuletzt Zugang zu bis dato weniger bekannten Materialien aus den Sammlungen der Filmarchive, die teils erstmals online zugänglich gemacht werden“, sagt Projektleiter Georg Eckes. So finden sich neben Schweizer Amateurfilmen, frühe erotische Bewegtbilder aus Österreich, Werbefilme aus Norwegen, aber auch Wochenschauen aus Litauen und Italien der 1960er Jahre. Aus insgesamt 15 europäischen Ländern gibt es verborgene Schätze zu entdecken. Das Deutsche Filminstitut trägt neben ausgewählten Produktionsunterlagen, Kostüm- und Setentwürfen auch eine umfangreiche Sammlung an Setfotos zu Filmen von Rainer Werner Fassbinder bei, die ab August abrufbar sein wird.
Das European Film Gateway ist Baustein von Europeana, der von der EU-Kommission ins Leben gerufenen Plattform für das kulturelle Erbe Europas (www.europeana.eu).

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren