Kino & Stream

Europäischer Filmpreis: Nominierungen stehen fest

Der Ghostwriter„Der Ghostwriter“ (Foto) von Roman Polanski ist meistnominierter Film für die europäischen Filmpreise 2010. Der Film wurde in insgesamt sieben Kategorien nominiert und darf u.a. auf Preise in den Kategorien „Bester Film“, „Beste Regie“ und „Bester Schauspieler“ hoffen. Die European Film Academy (EFA) gab die Nominierungen am Wochenende auf dem Filmfestival in Sevilla bekannt. Neben „Der Ghostwriter“ sind auch Semih Kaplanoglus „Bal – Honig“, Juan Josйs Campamellas „In ihren Augen“, Samuel Maoz‘ „Lebanon“, Fatih Akins „Soul Kitchen“ und „Von Menschen und Göttern“ von Xavier Beauvois als bester Film nominiert. In der Kategorie „Beste Regie“ konkurriert Regisseur Roman Polanski mit Olivier Assayas („Carlos – Der Schakal“), Semih Kaplanoglu („Bal – Honig“), Samuel Maoz („Lebanon“) und Paolo Virzi („La Prima Cosa Bella“).
In der Kategorie „Beste Schauspielerin“ sind Sibel Kekilli („Die Fremde“), Zrinka Citesic („Zwischen uns das Paradies“), Leslie Manvielle („Another Year“), Sylvie Testud („Lourdes“) und Lotte Verbeek („Nothing Personal“) nominiert. Als „Bester Schauspieler“ treten Jakob Cedergren („Submarino“), Elio Germano („La Nostra Vita“), Ewan McGregor („Der Ghostwriter“), George Postereanu („If I Want To Whistle, I Whistle“) und Luis Tosar („Celda 211“) gegeneinander an.
Die Europäischen Filmpreise werden am Samstag, den 4. Dezember 2010 in Estlands Hauptstadt Tallinn verliehen.

Mehr über Cookies erfahren