Kino & Stream

„Fast & Furious Five“ bleibt Nummer eins

Fast And Furious Five

„Fast & Furious Five“ trotzte selbst dem hinreißenden Sommerwetter in Deutschland und belegte mit 400.000 Besuchern souverän Platz eins der Kinocharts. Damit hat der starke Actionfilm gesamt bereits 1,5 Mio. Besucher auf der Habenseite und nähert sich jetzt schon dem Ergebnis der beiden erfolgreichsten Teile des Franchise: „2 Fast 2 Furious“ (2003) und „Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile“ (2009) kamen jeweils auf knapp 1,7 Mio. Zuschauer. Der fünfte Teil wird in der Endabrechnung deutlich besser abschneiden.
„Thor“ kam am zweiten Wochenende auf 190.000 Kinogänger und steuert auf ein Endergebnis zu, das das der „Iron Man“-Filme knapp übertreffen sollte. Als bester Neuling wurde „Scream 4“ in 400 Kinos von 135.000 Besuchern gesehen, gefolgt von „Wasser für die Elefanten“, für den am zweiten Wochenende 85.000 Tickets gelöst wurden. „Rio“ beschließt die Top fünf mit 55.000 Zuschauern.
„Winx Club – Das magische Abenteuer“
schaffte mit 250 Kopien und 23.000 Besuchern den Sprung in die Top Ten, während „Arthur“ den Einzug unter die ersten Zehn mit 15.000 Zuschauern in 193 Kinos knapp verpasste. „Willkommen im Süden“ belegte Platz 15 mit etwas mehr 10.000 Besuchern in 147 Kinos. Und „Barfuß auf Nacktschnecken“ schaffte es gerade noch in die Top 20 mit 6000 Kinogängern in 33 Kinos.
Gesamt wurden 1,1 Mio. Kinotickets in den deutschen Kinos gelöst.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren