• Kino & Stream
  • „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ im Kino

Erotikfilm

„Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ im Kino

Düster statt wirklich provokant – die Fortsetzung des SM-Hypes

Foto: Universal Pictures

Nach der dramatischen Trennung von Christian Grey (Jamie Dornan, „Marie Antoinette“) im ersten Teil von „Fifty Shades of Grey“ versucht Anastasia (Dakota Johnson „A Bigger Splash“) ihn zu vergessen und stürzt sich in ihren neuen Job als Verlagsassistentin. Doch Christian versucht alles in seiner Macht stehende, um sie zurückzugewinnen. Schließlich kann auch Ana ihr Verlangen nicht mehr kontrollieren und die beiden finden wieder zueinander. Allerdings unter neuen Bedingungen: diesmal keine Regeln, keine Bestrafungen und keine Geheimnisse mehr. Doch schnell wird klar, dass Christians dunkle Vergangenheit noch Schatten nach sich zieht.

Die Fortsetzung der Filmreihe bringt neue Aspekte in die Beziehung der beiden Protagonisten. Obwohl weiterhin erotische Sexszenen in Christians Spielzimmer gezeigt werden, steht doch die Gefahr im Vordergrund. So treten eine psychisch labile Stalkerin oder andere bedrohliche Frauen aus Christians Vergangenheit auf – eine davon wird von keiner geringeren als Oscar-Preisträgerin Kim Basinger („L.A. Confidential“) gespielt. Der neue Regisseur James Foley („House of Cards“) hat frischen Wind in die Romanverfilmung gebracht – er verschiebt den Fokus von einer aufreizenden SM-Beziehung hin zu einer düsteren Liebesgeschichte. Schon der erste Film glänzte mit erfolgreichen Soundtracks, in der Fortsetzung steuerten nun bekannte Größen wie Taylor Swift und Nicki Minaj Songs bei.

Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe USA 2017, 118 Min., R: James Foley, D: Dakota Johnson, Jamie Dornan, Bella Heathcote, Hugh Dancy, Start: 9.2.2017

Mehr über Cookies erfahren