Kino & Stream

Filme von Rakhshan Bani-Etemad im Arsenal

Filme von Rakhshan Bani-Etemad im Arsenal

Rakhshan Bani-Etemad machte 1991 mit "Nargess" erstmals auf sich aufmerksam, einem Drama, das die gesellschaftlichen Verhältnisse im "Gottesstaat" Iran illusionslos in den Blick nahm. In den folgenden Jahren stand die Regisseurin häufig ein wenig im Schatten der männlichen Stars des iranischen Kinos: Abbas Kiarostami, Mohsen Makhmalbaf, Jafar Panani.
Umso verdienstvoller ist es, dass das Arsenal nun nicht nur alle wichtigen Spielfilme von Rakhshan Bani-Etemad zeigt, bis zu dem jüngsten "Tales" (2014), sondern dass sie auch persönlich nach Berlin kommen wird, um hier von der besonderen Situation einer blühenden Filmindustrie unter den Bedingungen von Zensur und Fundamentalismus zu erzählen – und von der Rolle, die Rakhshan Bani-Etemad als Frau und Künstlerin darin einnehmen kann. Unser Foto zeigt eine Szene aus "We Are Half of Iran’s Population".   

Text: Bert Rebhandl

Foto: Promo

Werkschau Rakhshan Bani-Etemad 6. – 22.5., Arsenal (im Filmhaus am Potsdamer Platz)

Mehr über Cookies erfahren