Konzertvideo

Videopremiere von Efterklang: „Modern Drift“ im Admiralspalast

Die dänische Indierock-Band Efterklang hat Berlins Kulturszene lange geprägt, bis 2019 lebten die Dänen in der Hauptstadt. Im September 2019 veröffentlichten sie dann ihr fünftes Album „Altid Sammen“. Anfang des Jahres führte sie die passende Tour dazu zurück nach Berlin: Sie spielten am 10. Februar ein Record-Release-Konzert im Admiralspalast. tipBerlin zeigt einen Höhepunkt der Show noch einmal exklusiv – den Song „Modern Drift“ vom Album „Magic Chairs“.

Das Video von Efterklang zu „Modern Drift“ – gedreht in Berlin

„Modern Drift“ von Efterklang – live im Admiralspalast Berlin am 10. Februar 2020

Auf der Bühne stehen die drei Kern-Mitglieder von Efterklang: Mads Brauer (Computer/Synths), Caspar Clausen (Gesang) und Rasmus Stolberg (Bass). Unterstützt werden sie von Øyunn, Christian Balvig und Jon Birdsong.

Sven Haeusler und das Team von svenson suite haben das Konzert mit der Kamera begleitet. Der Musikproduzent und Regisseur hat zuvor schon mit Größen wie Seeed und Udo Lindenberg gearbeitet.

Efterklang im Admiralspalast. tipBerlin zeigt die Videopremiere von "Modern Drift". Foto: svenson suite/Sven Haeusler
Efterklang im Admiralspalast. Foto: svenson suite/Sven Haeusler

Mit dem Festival „By The Lake“ haben Efterklang Berlin geprägt

Efterklang haben nach dem Berlin-Konzert ihre Tour fortgesetzt und spielten noch in Leipzig, Frankfurt, München, Hannover und Köln. Danach stoppte die Corona-Krise weitere Konzerte. Auch die Festivalauftritte im Sommer sind abgesagt. Die Band freut sich auf weitere Shows in der Zukunft – und spielt sicher auch wieder in Berlin. Die Mitglieder sind zwar wieder nach Dänemark gezogen, aber die Bindung ist eben doch eng. So haben sie hier sogar ein eigenes Festival ins Leben gerufen: „By The Lake“ im Strandbad Weißensee.


Mehr über Cookies erfahren