Kino & Stream

Filmförderung um eine Million Euro aufgestockt

FilmklappeKino aus der Hauptstadtregion war in den letzten Jahren erfolgreich wie selten. Drei Jahre in Folge gab es einen Oscar für eine Produktion aus der Region. Auch die sechs Zuschauermillionäre im vergangenen Jahr und zwei Filme im diesjährigen Wettbewerb von Cannes („Inglourious Basterds“, „Das weiße Band“) sprechen eine deutliche Sprache.
Eine Aufstockung der Fördermittel ist da also fast nur logische Konsequenz. Insgesamt konnte das Medienboard sein Förderbudget seit 2004 um rund 15 Mio. Euro erhöhen.
Geschäftsführerin Kirsten Niehuus sagte dazu: „Berlin-Brandenburg ist mittlerweile der wichtigste Filmstandort in Deutschland. Das verdanken wir auch dem politischen und finanziellen Engagement der beiden Länder. Ohne die massive Aufstockung der Fördermittel in den letzten Jahren hätte sich das enorme kreative Potenzial des Standortes nicht zu seiner vollen Blüte entfalten können. Die Filmförderung ist ein gutes Investment, denn die geförderten Produktionen geben durchschnittlich das Fünffache der Fördermittel in der Region aus. Das freut die lokale Wirtschaft.“

Mehr über Cookies erfahren