Kino & Stream

Filmpreisnacht beim 11mm-Filmfestival

In Berlin endete gestern das 7. Internationale Fußballfilmfestival 11mm. Im Babylon Mitte wurden am Mittwochabend (17.3.) die Preisträger geehrt. Die „shortkicks“-Trophäe für den besten Kurzfilm ging an „Des Königs Fußball jüngster Trabant“ von Walter G. Puls. Der Preis wurde durch die Juroren Rufus Beck, Thomas Thiйme, Marlene Assmann, Jimmy Hartwig, Pablo Thiam und Claudio Luciani verliehen.
Zum ersten Mal in der siebenjährigen Geschichte des Festivals wurden an dem Abend gleich zwei Publikumspreise für den besten Fußballfilm des Jahres vergeben. Ausgezeichnet wurden „Eisern vereint“ (Foto) von Andreas Gräfenstein und „Hoffenheim – Das Leben ist kein Heimspiel“ von Rouven Rech und Frank Pfeiffer.
Im Wettbewerb standen insgesamt 39 Dokumentar- und Spielfilme aus aller Welt – was einen neuen Rekord bedeutete. Auch bei den Zuschauern gab es eine neue Bestmarke: 3200 Zuschauer wollten die 11mm-Filme sehen.

Zur Übersicht: Filmfestivals 2010 in Berlin und Potsdam

Mehr über Cookies erfahren