Kino & Stream

Filmstudio Babelsberg verbucht 2011 Gewinn

Foto: UnifyInternationale Großproduktionen hätten letztlich doch für ein positives Ergebnis gesorgt, erklärte das Unternehmen am Dienstag. Bei einem Umsatz von 43,9 Millionen Euro betrug der Gewinn 535 000 Euro. Zwei Jahre zuvor hatte das Studio einen Verlust von 2,1 Millionen Euro verbucht. Zur Stärkung der Unternehmenskapitals wurde keine Dividende ausgeschüttet. Der Aktienkurs fiel seit Jahresbeginn um fast 40 Prozent auf aktuell 67 Cent.

Für das laufende Geschäftsjahr ist das Filmstudio Babelsberg optimistisch, obwohl im ersten Halbjahr trotz Verhandlungen über internationale Filmprojekte keine großen Produktionen gewonnen wurden, wie der Vorstand berichtete. Im Herbst beginnen aber laut Unternehmen die Dreharbeiten für die „Die Schöne und das Biest“ mit Gerard Depardieu. Zudem gebe es aussichtsreiche Gespräche für das Frühjahr 2013.

Foto: Unify

Mehr über Cookies erfahren