• Kino & Stream
  • „First Case, Second Case“ im Haus der Kulturen der Welt

Kino & Stream

„First Case, Second Case“ im Haus der Kulturen der Welt

First Case, Second CaseSeit Mitte März zeigt das Haus der Kulturen der Welt parallel zur thematischen Ausstellung „Über Wut“ auch ein Programm mit filmischen Werken, in denen gepflegte Wutausbrüche eine Rolle spielen. Gründe für eine Wut gibt es heutzutage schließlich genug und es zeugt doch von der noch immer zivilisierten Situation Deutschlands, dass zuerst einmal eine Veranstaltung über Wut abgehalten wird.
Kurz bevor die Veranstaltungsreihe am kommenden Sonntag (09.05.) nun endet, zeigt das Haus der Kulturen der Welt am heutigen Mittwoch den Film „First Case, Second Case“ (Qazieh, Shekl-e Avval, Shekl-e Dovom) des iranischen Regisseurs Abbas Kiarostami. Die filmische Reflexion aus dem Jahr 1979 über soziale Pflichten, menschliche Loyalität und den Verrat ist ein einzigartiges filmisches und historisches Dokument zur iranischen Kulturrevolution.
Der ursprünglich für den Abend ebenfalls angekündigte Vortrag mit Kaya Behkalam (Berlin), Azin Feizabadi (Berlin, New York) und Hamid Dabashi (New York) kann leider nicht stattfinden.

First Case, Second Case (Qazieh, Shekl-e Avval, Shekl-e Dovom), Haus der Kulturen der Welt, Mi 05.05., 19.00 Uhr

Mehr über Cookies erfahren