Kino & Stream

„Francos Siedler“ im Babylon Mitte

Francos Siedler

Wie die meisten modernen Staaten hat auch Spanien seine Mühe mit der Geschichtspolitik. Das Erbe der Diktatur des „Caudillos“ Franco ist umstritten, auch wenn die Fortschritte der Demokratisierung nach dem späten Ende des autoritären Regimes zuerst einmal beachtlich waren. Einen Einblick in die Debatten geben Lucнa Palacios und Dietmar Post mit ihrem teilweise durch Crowdfunding finanzierten Dokumentarfilm „Francos Siedler“ über die Bewohner eines Dorfes in der Mancha, das auf die franquistische Kolonisierung zurückgeht.
Am Sonntag, den 28. Oktober wird der Film im Babylon Kino präsentiert, und anschließend diskutiert eine hochkarätig besetzte Runde nicht nur über „Francos Siedler“, sondern auch über die Schwierigkeiten der Aufarbeitung der Diktatur: Angekündigt ist mit Felipe Gonzбlez niemand Geringerer als der langjährige spanische Ministerpräsident, daneben werden u.a. der einschlägig ausgewiesene Historiker Paul Preston und der Aktivist Emilio Silva (der von Deutschland eine Entschuldigung für das nationalsozialistische Engagement im Spanischen Bürgerkrieg verlangt) erwartet.

Francos Siedler, So 28.10, Babylon Mitte, Filmbeginn: 13.30 Uhr

Mehr über Cookies erfahren