Kino & Stream

Franziska Petri

Franziska PetriVon ihrer hochgelobten Performance in Vanessa Jopps „Vergiss Amerika“ (2000) bis zu ihrer Rolle in Nicolette Krebitz’ „Das Herz ist ein dunkler Wald“ (2006) hat Franziska Petri immer wieder ihr vielseitiges Talent gezeigt. Eine weitere, doppelte Kostprobe davon bekommt man nun auch in der Perspektive Deutsches Kino: in einem Sonderscreening von Matthias Luthardts doppelbödiger Trauergeschichte „Der Tag, an dem ich meinen toten Mann traf“ und in „Für Miriam“ – als Lehrerin, die sich auf eine verhängnisvolle Beziehung mit einem Schüler einlässt.

Zum nächsten Berlinale-Berliner

Zurück zur Übersicht

Mehr über Cookies erfahren