Kino & Stream

tip-Doppel-Preview: „Unter Kontrolle“

Unter Kontrolle

Wenn Deutschland sich in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach aus der „friedlichen Nutzung der Kernenergie“ verabschiedet, dann geht damit auch eine Ära zu Ende, die Volker Sattel in seinem Dokumentarfilm „Unter Kontrolle“ Revue passieren lässt. Er zeigt das System von innen, soweit dies bei so einer komplexen Hochsicherheitstechnologie eben möglich ist. Sattel entdeckt eine Ingenieursklasse, die wie Gralshüter über ihre Brennstäbe wachen und in Simulationsräumen den Störfall in seine Bestandteile zerlegen. Und er sieht dabei zu, wie eine Branche, die um ihren Legitimitätsverlust schon weiß, die eigene Abwicklung probt. „Unter Kontrolle“ (Kinostart: 26.5.), den wir am Mittwoch, den 4.5., als Preview zeigen, ist eine faszinierende Ruinengeschichte über ein zentrales Kapitel des industriellen Zeitalters, gelassen vorgetragen, ohne Neigung zum alarmierenden Menetekel, stattdessen mit Sinn für das markante Bild moderner Kathedralen, denen die Gläubigen abhanden kamen. Restkarten gibt es an der Abendkasse der beiden Kinos.

Text: Bert Rebhandl

Unter Kontrolle (Deutschland 2011); Regie: Volker Sattel, 98 Minuten; FSK: k.A.

Doppel-Preview von „Unter Kontrolle“ am Mi 4.5., 20 Uhr im Kino Hackesche Höfe und im Kant Kino

Mehr über Cookies erfahren