Kino & Stream

„Fünf Freunde“ im Kino

Fünf Freunde

Aus dem britischen Kinderabenteuer „Fünf Freunde“ von Enid Blyton haben Regisseur Mike Mazurk und seine Autoren einen typischen deutschen Kinderfilm gemacht. Soll heißen: Die intellektuellen Fähigkeiten einer Zielgruppe von etwa 12-jährigen Kindern werden einmal mehr hoffnungslos unterfordert in dieser Geschichte um die Rettung eines Wissenschaftlers durch vier Kinder und einen Hund, in der alle Erwachsenen – die Schurken zumal – totale Trottel sind. Die Drehorte in Mecklenburg-Vorpommern liefern ein paar hübsche Bilder, ein Gewinn für die Story sind sie allerdings auch kaum – der größte Teil der Action findet dann doch nur in enttäuschenden Studiokulissen statt.

Text: Lars Penning

Foto: Constantin Film

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: „Fünf Freunde“ im Kino in Berlin

Fünf Freunde, Deutschland 2011; Regie: Mike Mazurk; Darsteller: Valeria Eisenbart (George), Quirin Oettl (Julian); 89 Minuten;
FSK k.A.

Kinostart: 26. Januar

Mehr über Cookies erfahren