Kino & Stream

George Clooney sucht Komparsen

George ClooneyHollywood-Star George Clooney nimmt für seinen neuen Film „The Monuments Men“ wieder auf dem Regiestuhl Platz. Gedreht wird ab Frühjahr 2013 unter anderem im Studio Babelsberg und in der Region Berlin-Brandenburg.
Für die Dreharbeiten sucht die Berliner Komparsenagentur „Filmgesichter“, die bereits für Filme wie „Inglorious Basterds“, „Cloud Atlas“ oder auch „Hotel Adlon“ castete, nun tausende Komparsen – vor allem Männer. Da der Film zur Zeit des 2. Weltkrieges spielt, werden nur Komparsen besetzt, die optisch in die damalige Zeit passen. Gesucht werden also vor allem Männer zwischen 18 und 50 Jahren aus Berlin und Umgebung. Die Männer müssen bereit sein, sich einen Fasson-Haarschnitt der 40er Jahre von der Maskenabteilung der Produktion schneiden zu lassen, sollten nicht größer als 1,90 Meter sein und die Konfektionsgröße 54/56 nicht überschreiten.
In großen Massenszenen kommen blonde Männer als deutsche Soldaten zum Einsatz. Ebenso muttersprachliche Amerikaner, Briten, Franzosen, Russen und Polen als Soldaten. Gesucht werden auch Menschen mit Arm- und Bein-Amputationen, sowie Männer mit militärischer Erfahrung (Armee, Wehrdienst, Waffenerfahrung).
Auch Frauen und viele Kinder können zum Einsatz kommen. Diese dürfen jedoch keine gefärbten oder gesträhnten Haare haben und sollten ebenfalls eher schlank sein, da sie optisch in die Zeit des 2. Weltkrieges passen sollten. Solariumsbräune, künstliche Fingernägel oder Piercings und/oder sichtbare Tattoos sind daher auch unpassend.
Die Komparseneinsätze werden mit der üblichen Komparsengage ab 55 Euro mit Zuschlägen bezahlt. In der Regel werden Komparsen ein bis drei Tage eingesetzt. Wer mehr Zeit hat, kann bei diesem Projekt aber auch viele Drehtage bekommen.

Für Interessenten gibt es am Samstag, den 26.01.2013 von 11-17 Uhr einen Castingtermin auf dem Gelände des Studio Babelsberg in Studio 8.

Kompasen-Casting für „The Monuments Men“, Gelände des Studio Babelsberg – Studio 8, August-Bebel-Straße 26-53, Potsdam-Babelsberg (S-Bahn Griebnitzsee)

Foto: Nicolas Genin / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren