• Kino & Stream
  • „Grand Budapest Hotel“ bei BAFTA-Nominierungen vorne

Kino & Stream

„Grand Budapest Hotel“ bei BAFTA-Nominierungen vorne

The Grand Budapest Hotel

„Grand Budapest Hotel“ wurde u.a. nominiert in den Kategorien bester Film, beste Regie, bestes Originaldrehbuch, bester Hauptdarsteller (Ralph Fiennes), beste Kamera, Schnitt und Kostüm.
Dicht auf den Fersen sind „Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)“ und „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ mit je zehn Nominierungen sowie „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ mit neun Nennungen. Alle drei Filme konkurrieren neben „Grand Budapest Hotel“ und auch „Boyhood“ um den Preis als besten Film. „Birdman“ kann sich zudem Hoffnungen auf den Regiepreis (Alejandro Gonzбlez Iсбrritu) machen, sowie auf Preise in den Kategorien Bestes Originaldrehbuch, Originalmusik, Kamera, Schnitt und Sound. Zudem steht Michael Keaton als bester Schauspieler zur Auswahl und Edward Norton und Emma Stone in den Nebendarstellersektionen.
„Die Entdeckung der Unendlichkeit“ taucht neben seiner Nennung als bester Film zudem u.a. in den Kategorien Outstanding British Film, beste Regie (James Marsh), bestes adaptiertes Drehbuch, Schnitt und Kostüm auf.
Benedict Cumberbatch tritt für seinen Auftritt in „The Imitation Game“ als bester Hauptdarsteller in Konkurrenz zu Ralph Fiennes, Michael Keaton, Eddie Redmayne und Jake Gyllenhaal („Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis“). Bei den Frauen machen Felicity Jones, Amy Adams („Big Eyes“), Julianne Moore („Still Alice – Mein Leben ohne gestern“), Reese Witherspoon („Der große Trip – Wild“) und Rosamund Pike („Gone Girl – Das perfekte Opfer“) das Rennen.
Die BAFTAs werden am 8. Februar im Royal Opera House in London vergeben. Moderiert werden sie von Stephen Fry.

Quelle: Blickpunkt: Film

Foto: 2013 Fox Searchlight

Mehr über Cookies erfahren