Kino & Stream

Harry Potter bleibt auf Platz eins

Drittes Wochenende auf Platz eins: „Harry Potter und der Halbblutprinz“ konnte mit 470.000 Zuschauern Sandra Bullock in „Selbst ist die Braut“ abblocken und hält nun Kurs auf die Fünf-Mio.-Besucher-Marke. Er ist damit nach 20 Tagen etwa auf einer Höhe mit dem bislang besucherschwächsten Film der Reihe, „Harry Potter und der Gefangene von Askaban„, der es gesamt auf 6,5 Mio. Zuschauer schaffte. „Selbst ist die Braut“ lockte in 566 Kinos knapp 400.000 Besucher an und hatte damit den besten Besucherschnitt des Wochenendes.
Platz drei ging an den nach wie vor mächtig starken „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los„, der am fünften Wochenende inklusive 3-D-Vorführungen weitere 380.000 Kinogänger anlockte. Mit gesamt bereits mehr als 7,3 Mio. Besuchern hat das Threequel bereits das Original übertroffen, das gesamt auf 7,1 Mio. Besucher gekommen war. Fox stellt damit drei der vier erfolgreichsten CGI-Animationsfilme überhaupt. Neben den drei „Ice Age“-Filmen ist „Findet Nemo“ der vierte im Bunde. Anders als in den USA beweist der Überraschungshit „Hangover“ hierzulande weniger Ausdauer und baute bei 260.000 Besuchern am zweiten Wochenende auf Platz vier doch spürbar ab. Platz fünf ging an „Mullewapp“ mit 65.000 Zuschauern.
Gesamt wurden am vergangenen Wochenende 1,9 Mio. Besucher in den deutschen Kinos gezählt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren