Kino & Stream

„Harry Potter“ weiter das Maß aller Dinge

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2

Auch am zweiten Wochenende knackte „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2“ in den deutschen Kinos die Besucher-Million und baute damit im Vergleich deutlich weniger ab als in den USA. Knapp mehr als eine Mio. Zuschauer wurde erneut angelockt, womit sich das Gesamtergebnis nach dem zweiten Wochenende auf gewaltige 3,8 Mio. Besucher erhöht. Spätestens nach dem nächsten Wochenende wird „Harry Potter 7.2“ der erfolgreichste Film des Jahres sein. Jetzt schon kann er sich über einen Bogey in Gold für mehr als drei Mio. Besucher binnen 30 Tagen freuen. Eine Marke, die er als schnellster Film des Jahres erreicht hat.
Nicht zu verachten ist auch die Leistung von „Der Zoowärter“, der am dritten Wochenende besser lag als am Startwochenende und abermals 300.000 Fans begeisterte. Die Komödie mit dem „King of Queens“ Kevin James hat nunmehr die Eine-Mio.-Besucher-Hürde genommen. Dahinter landete nach Besuchern der Neuling „Brautalarm“ knapp vor „Transformers 3“: Der US-Überraschungshit „Brautalarm“ von Produzent Judd Apatow lockte in 413 Kinos 160.000 Zuschauer an, „Transformers 3“ kam am vierten Wochenende auf weitere 155.000 Kinogänger, war aber nach Umsatz natürlich deutlich stärker als der 2D-Konkurrent. Die Top fünf beschließt die dritte Komödie auf der Liste: Für „Bad Teacher“ wurden an seinem fünften Wochenende weitere 100.000 Tickets gelöst.
Auf Platz acht ging der US-Erfolgsschocker „Insidious“ ins Rennen. Er wurde in 132 Kinos von 40.000 Besuchern gesehen. Als weiterem Neuling gelang „Arschkalt“ der Sprung in die Top 20: 14.000 Zuschauer sahen den Film in 60 Locations.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren