Kino & Stream

Helmut Dietl dreht ab Montag „Zettl“

Von links: Michael Herbig, Karoline Herfurth, Helmut Dietl

Am 18. April fällt die erste Klappe zu Helmut Dietls lange geplanten satirischen Berlin-Gesellschafts-Panorama und quasi „Kir Royal“-Nachfolger „Zettl“. In dem Projekt, das unter dem Titel „Berlin Mitte“ kursierte, spielt Michael Bully Herbig den Titelhelden, einen Glücksritter, der es in Berlin vom Chauffeur zum Chefredakteur einer Online-Publikation schafft. Senta Berger und Dieter Hildebrandt spielen ihre aus „Kir Royal“ bekannten Figuren. Karoline Herfurth, Ulrich Tukur, Dagmar Manzel und Harald Schmidt, Sunnyi Melles, Hanns Zischler, Gert Voss, Christoph Süß und als Gast Götz George gehören zu den weiteren, zahlreichen prominenten Darstellern des Ensembles. Dietl schrieb das Drehbuch mit Benjamin v. Stuckrad-Barre.
Dietl produziert auch mit seiner Diana Film zusammen mit David Groenewold und Gerhard Hegele. Als Koproduzenten agieren Herbig mit seiner herbX film, Warner Bros. Film Productions Germany sowie GFP MedienfondsII, III und IV. Gedreht wird bis Mitte Juli in Berlin und München. Der Film wird gefördert von FilmFernsehFonds Bayern, Medienboard Berlin-Brandenburg, FFA und DFFF. Warner Bros. Pictures Germany bringt „Zettl“ im nächsten Jahr in die deutschen Kinos.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren