Kino & Stream

Henry Hübchen in „Whisky mit Wodka“ im Kino

Otto, der populäre Schauspieler, wird nämlich langsam alt, doch das möchte er einfach noch nicht glauben. Und immer öfter trinkt Otto deutlich zu viel Alkohol – aber auch das mag er nicht so recht wahrhaben. Doch da die Filmproduktionsfirma von seinen eklatanten Gedächtnislücken und Ausfällen langsam die Nase voll hat, engagiert man mit dem deutlich jüngeren Arno Runge (Markus Hering) kurzerhand einen Ersatzschauspieler. Fortan werden Ottos Szenen auch noch einmal mit Arno gedreht, für den Fall der Fälle.
Irgendwie reißt sich Otto nun zusammen, aber demütigend ist die Situation für beide Männer – für den Star ebenso wie für den noch Unbekannten, der auf seine Chance lauert, während er sein Zeitfenster zum Ruhm bereits ablaufen sieht. Nach einigen eher intimen Filmen greift Regisseur Andreas Dresen nun in die Vollen: Sein jüngster Film „Whisky mit Wodka“ erweist sich als „großes“ Kino mit Stars, üppigen Production Values, einer Film-im-Film-Geschichte (Sexskandal im mondänen Seebad der 1920er Jahre) und hinreißender Lust am Fabulieren. Hübchen imponiert erwartungsgemäß in seiner Rolle, die ihm Komisches im eigentlich Tragischen abverlangt, und geht mit seiner Filmpartnerin (Corinna Harfouch) auf die ergebnislose Suche nach der verlorenen Jugend. Vor allem aber zeigt „Whis­ky mit Wodka“ einmal mehr die Brillanz und die Menschenkenntnis des mittlerweile 78-jährigen Drehbuchautors Wolfgang Kohlhaase: Szenen und Dialoge sprühen vor Witz, wirken zugleich anrührend und balancieren stets haarscharf am Abgrund zur Tragik vorbei.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Whisky mit Wodka“ im Kino in Berlin

Lesen Sie hier: Ein Interview mit Henry Hübchen

Whisky mit Wodka, Deutschland 2009; Regie: Andreas Dresen; Darsteller: Henry Hübchen (Otto Kullberg), Corinna Harfouch (Bettina Moll), Sylvester Groth (Martin Telleck); Farbe, 104 Minuten

Kinostart: 3. September

Mehr über Cookies erfahren