Kino & Stream

„Hercules 3D“ im Kino

Hercules 3D

Der Sage nach war Herkules ein Gottessohn mit einer sterblichen Mutter. In dem Comic „Hercules: The Thracian Wars“ von Steve Moore ist der Held kein Halbgott, sondern ein Hüne mit menschlichen Schwächen und quälenden Halluzinationen infolge eines schweren Traumas. Übermenschlich ist nur seine ungeheure ?Körperkraft. Er zeigt Gefühle, seelische Verletzlichkeit, Verantwortung, und einmal mehr stellt sich Johnson publikumswirksam als Kinderfreund dar: In diesem Falle tut er alles, um das Leben eines Prinzenknaben zu retten. Im antiken Thrakien lässt sich Hercules mit seiner fünfköpfigen Söldnertruppe für viel Gold vom heimtückischen König Cotys (John Hurt) anwerben, um eine Rebellenhorde zu besiegen. Doch dann werden die glorreichen sechs in den Streit um die Thronfolge verwickelt, am Ende sind sie zur Schlacht gegen eine ganze Armee gezwungen.
Die Dynamik und visuelle Wucht der 3D-Bilder von „Hercules“ sind atemberaubend. Produktions- und Kostümdesign sind vorzüglich, die Titelrolle ist mit Dwayne Johnson optimal besetzt. Verglichen mit den in den 60ern populären „Sandalenfilmen“ stellt diese aufwendige Produktion einen Quantensprung dar.

Text: Ralph Umard

Foto: Kerry Brown / 2014 Paramount Pictures and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Hercules 3D“ im Kino in Berlin

Hercules, USA 2014; Regie: Brett Ratner; Darsteller: Dwayne Johnson (Hercules), Ian McShane (Amphiaraus); 98 Min.

Kinostart: 04. September 2014

Mehr über Cookies erfahren