Kino & Stream

„House at the End of the Street“ im Kino

House at the End of the Street

Shooting-Star Jennifer Lawrence („Die Tribute von Panem“) greift ausnahmsweise mal daneben und zeigt mit ihrer Verirrung ins „House at the End of the Street“, dass sie mit ihrem gebündelten Talent nicht jeden Film retten kann. Hier zieht sie mit ihrer Mutter in ein abgelegenes Haus in einer Kleinstadt und freundet sich dort entgegen aller Warnungen mit dem sensiblen jungen Mann aus dem Nachbarhaus an. Dabei versucht sich Mark Tonderais Film lange Zeit als jugendliches Außenseiter-Drama, will dann aber doch viel lieber ein Horror-Psychothriller sein. So vergröbert sich das Drama, und der Thrill wird gebremst – von größeren Plausibilitätsproblemen ganz abgesehen.

Text: Sascha Rettig

Foto: Albert Camicioli / 2011 HATES, LLC. / 2012 Universum Film GmbH

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: „House at the End of the Street“ im Kino in Berlin

House at the End of the Street, USA/Kanada 2012; Regie: Mark Tonderai; Darsteller: Jennifer Lawrence (Elissa), Elisabeth Shue (Sarah), Max Thieriot (Ryan); 101 Minuten; FSK: k.?A.

Kinostart: 17. Januar

Mehr über Cookies erfahren