Kino & Stream

"How to Be Single" ist die neue Nummer eins

"How to Be Single" ist die neue Nummer eins

In 374 Kinos gemeldet, kam der How to Be Single mit "Fifty Shades of Grey"-Star Dakota Johnson auf ein Gesamtwochenende von 205.000 Zuschauern und knapp 1,8 Mio. Euro Kasse. Ditters vorangegangene Romantikkomödie, "Love, Rosie – Für immer vielleicht", war vor eineinhalb Jahren mit 105.000 Kinogängern gestartet.
Platz zwei ging an den neu gestarteten Huntsman & The Ice Queen, der in 596 Kinos gestartet wurde und bei 130.000 verkauften Tickets bei einem Einspiel von 1,45 Mio. Euro landete. Das Spinoff von "Snow White & the Huntsman", diesmal ohne Kristen Stewart, aber weiterhin mit Chris Hemsworth und Charlize Theron, die sich für ihr erneutes Fantasy-Abenteuer Verstärkung von Jessica Chastain und Emily Blunt geholt haben, liegt damit deutlich hinter dem Original, das in der Sommersaison 2012 noch mit knapp 400.000 Besuchern gestartet war und gesamt schließlich auf 1,65 Mio. Zuschauer kam. Dahinter folgt Batman v Superman an seinem dritten Wochenende mit knapp 130.000 Zuschauern und einem Einspiel von 1,4 Mio. Dollar. Gesamt nähert sich der Blockbuster der 1,5-Mio.-Besucher-Marke. Zoomania war mit 145.000 verkauften Eintrittskarten zwar der zweitmeistgesehene Film des Wochenendes, mit einem Einspiel von 1,15 Mio. Euro reichte es aber nur für Platz vier. Dafür ist der Disney-Hit nunmehr der erste Film in diesem Jahr mit gesamt mehr als drei Mio. Besuchern. Der schwedische Publikumsliebling Ein Mann namens Ove belegte in 148 Kinos mit mehr als 50.000 Besuchern und 425.000 Euro Einspiel Platz fünf.

Quelle: Blickpunkt Film

Foto: © 2016 Warner Bros Ent. Inc. and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. and Ratpac-Dune Entertainment, LLC

Mehr über Cookies erfahren