Kino & Stream

Im Kino: „Agnieszka“

Agnieszka

Als Agnieszka aus dem Gefängnis in der polnischen Provinz entlassen wird, tritt sie in eine kahle, mondlandschaftsartige Außenwelt. Vor der in Graublau getauchten Kulisse wirkt die schöne Karolina Gorczyca in der Titelrolle wie ein dunkler Racheengel. In ihr Gesicht ist die Kamera so verliebt wie die Figuren, die ihr begegnen. Fluchtort ist München, wo Agnieszka im Edelprostitutionsmilieu andockt. Typenhaften Figuren wie der alternden Diva als Escort-Chefin oder eben Agnieszka als eiskaltem Engel stehen einige mit leichter Hand gezeichnete Nebenfiguren gegenüber wie der 16-jährige Velofahrer, der die Ältere umschwärmt. Ihre Natürlichkeit kontrastiert mit den genrehaften Protagonisten und lässt den Film unentschlossen wirken.

Text: Ulrike Rechel

Foto: alpha medienkontor

Orte und Zeiten: „Agnieszka“ im Kino in Berlin

Agnieszka, Deutschland 2014; Regie: Tomasz E. Rudnik; Darsteller: Karolina Gorczyca ?(Agnieszka Radomska), Hildegard Schmahl (Madame), Lorenzo Nedis (Manuel); 93 Minuten

Kinostart: Do, 18. Juni 2015

Mehr über Cookies erfahren